Fontane, Theodor - Irrungen, Wirrungen (Analyse Kapitel 4)

Schlagwörter:
Theodor Fontane, Textanalyse, Vossische Zeitung, Botho, Referat, Hausaufgabe, Fontane, Theodor - Irrungen, Wirrungen (Analyse Kapitel 4)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Irrungen, Wirrungen von Theodor Fontane (Kapitel 4) Analyse Textauszug: S. 40, Z. 37 S. 45, Z. 28 Der Roman Irrungen und Wirrungen , 1887 von Theodor Fontane geschrieben und erstmals in der Vossischen Zeitung veröffentlicht, thematisiert am Beispiel der unstandesgemäßen Liebesbeziehung zwischen dem adligen Offizier Botho von Rienäcker und der bürgerlichen Plätterin Lene Nimptsch, die Sitten und Normen der damaligen Gesellschaft, welche sich vom Gebot der Menschlichkeit entfernt hatte. Der Roman ist also der Epoche des bürgerlichen Realismus (1848-1890) zuzuordnen. Folglich hat die Geschichte, die im Berlin des 19. Jahrhunderts (Ende Siebziger) spielt, den Anspruch die zu dieser Zeit gegebene Wirklichkeit darzustellen. Die Handlung erstreckt sich über einen Zeitraum von etwa zwei ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1597
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück