Fontane, Theodor - Effi Briest (Interpretation Kapitel 15)

Schlagwörter:
Theodor Fontane, Roman, Analyse, Dramentext, Vorausdeutungen, Symbole, Erzählform, Erzählverhalten, Erzählhaltung, Darbietungsformen des Erzählers, Referat, Hausaufgabe, Fontane, Theodor - Effi Briest (Interpretation Kapitel 15)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
eines Dramentextes (Theodor Fontane: Effi Briest 15. Kapitel) Der Textausschnitt ist für den Roman sehr bedeutend, da es eine der wenigen Textstellen ist, in der Effi, Innstetten und Crampas miteinander reden. Crampas wagt es sogar, in Innstettens Anwesenheit mit Effi zu flirten. Außerdem werden der Tod und das Fremdgehen thematisiert. Der Anfang des Gesprächs reicht von Weißt du was, Effi ... bis Reine Renommisterei . Instetten fällt beim Anblick Effis auf, dass sie erwachsen und verführerisch geworden ist. Dies sagt Instetten in einer freundlich Art und Weise zu Effi, die sehr geschmeichelt ist. Aufgrund ihrer offenherzigen Bemerkung Wir müssen verführerisch sein, sonst sind wir gar nichts , die sie machte, weil sie hoffte, dass Innstetten ihre erotischen Phantasien ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1436
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück