Hyänen (Hyaenidae) - hundeähnliche Raubtiere in Afrika

Schlagwörter:
Verbreitungsgebiet liegt südlich der Sahara, Ostafrika, Schabrackenhyänen, Tüpfelhyäne, Streifenhyäne, Protelinae, Erdwolf, Referat, Hausaufgabe, Hyänen (Hyaenidae) - hundeähnliche Raubtiere in Afrika
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Hyänen, hundeähnliche Raubtiere Afrikas mit großem Kopf, langem Hals, langen Vorderbeinen und kräftigen Kiefern mit Vorbackenzähnen, die an das Zerkleinern von Knochen angepasst sind. Jeder Fuß trägt vier Zehen mit nicht rückziehbaren Krallen, die sich gut für das Laufen im offenen Flachland eignen. Hyänen ernähren sich von Huftieren. Es gibt drei Hyänenarten, von denen die Tüpfel- oder Fleckenhyäne die bekannteste ist. Ihr Verbreitungsgebiet liegt südlich der Sahara. Mit 1,8 Metern Länge und 90 Zentimetern Schulterhöhe ist sie die größte und kräftigste Hyäne. Ausgewachsene Tiere sind graubraun mit dunkelbraunen oder schwarzen Flecken. Der Ruf der Hyänen erinnert an hysterisches menschliches Lachen, außerdem können die Tiere eindrucksvoll, in der Tonhöhe ansteigend heulen. Lange ...

Autor:
Anzahl Wörter:
446
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück