Cicero, Marcus Tullius: Anklage gegen Verres

Schlagwörter:
Syrien, Syrakus, Referat, Hausaufgabe, Cicero, Marcus Tullius: Anklage gegen Verres
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Cicero: Anklage gegen Verres, Buch IV 27 Ich komme nun nicht schon zu einem Diebstahl, nicht zu einer Habgier, nicht zu einer Begierde, sondern zu dieser Art von Verbrechen, in der mir alle Sünden inne zu wohnen scheinen. In dieser werden die unsterblichen Götter gekränkt, die Ehre und der Ruf des Namens des römischen Volkes geschmälert, die Gastfreundschaft geschmälert und verraten und alle befreundeten Könige und alle Völker, die unter deren Macht stehen, entfremdet. Ihr wißt ja, dass die Syrischen Könige, die jungen Söhne des Königs Antiochus, neulich in Rom waren. Sie waren nicht wegen des syrischen Königreiches gekommen, denn dieses hatten sie unangefochten von ihren Vätern und Ahnen geerbt, sondern weil sie glaubten, dass das ägyptische Reich ihnen und ihrer Mutter Selene zugehöre. ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1309
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück