Bächler, Wolfgang - Im Zug (Gedichtinterpretation)

Schlagwörter:
Wolfgang Bächler, Im Zug von Wolfgang Bächler, Interpretation, Analyse, Gedichtsanalyse, Zusammenfassung, Inhaltsangabe, Lebensweg, Lyrisches Ich, Referat, Hausaufgabe, Bächler, Wolfgang - Im Zug (Gedichtinterpretation)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
- Wolfgang Bächler: Im Zug In dem Gedicht Im Zug , verfasst von Wolfgang Bächler, berichtet ein lyrisches Ich von seiner Angst, den falschen Zug genommen zu haben. Damit könnte übertragend die Furcht davor gemeint sein, sich auf einem falschen Lebensweg zu befinden. Das Gedicht ist in drei Strophen gegliedert. In der ersten Strophe erzählt das lyrische Ich von seiner Furcht, in einem falschen Zug zu sitzen. Der Zug kann ein Symbol für den Lebensverlauf bzw. Lebensweg sein. Wer in einen Zug einsteigt, hat nur an bestimmten Orten zu bestimmten Zeiten die Möglichkeit aus- bzw. umzusteigen. Es ist unmöglich, den Zug jederzeit zu verlassen, es sei denn, man zieht die Notbremse. Hierbei kann man wieder eine Parallele zum Leben ziehen. Hat man sich einmal zu einer ...

Autor:
Anzahl Wörter:
572
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück