Räuber-Beute-Beziehungen - Fressen und gefressen werden

Schlagwörter:
Nahrung, Raubtiere, Mimese, Mimikry, Referat, Hausaufgabe, Räuber-Beute-Beziehungen - Fressen und gefressen werden
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Fressen und gefressen werden Räuber - Beute - Verhalten (Interspezifisches Verhalten) Definition: Raubtier-Beute-Beziehung Konflikt zwischen den Nahrungsansprüchen des Raubtieres und der Schutzansprüche der Beute, der im Beuteerwerb und in der Raubfeindabwehr zum Ausdruck kommt. Die Initiative von diesem Konflikt geht vom Raubtier aus, während die Beute dazu gezwungen wird. Es handelt sich bei diesen Beziehungen immer um Beschädigungs- oder Tötungskämpfe. Raubtiere dezimieren ihre Beute, sie löschen sie aber nie völlig aus. ( selbst die Wechselwirkungen zwischen Pflanzenfresser und Nahrung zeigen diese R.-B.-Beziehung Die Räuber - Beute - Beziehungen sind neben Symbiose, Parasitismus, Kommensalismus u.a. nur eine Form der zwischenartlichen (interspezifischen) ...

Autor:
Anzahl Wörter:
496
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück