Kreuzzüge - Gründe, Verlauf und Folgen

Schlagwörter:
Papst Innozenz III., Papst Georg VIII., Papst Urban II., Alexios I. Komnenos, Referat, Hausaufgabe, Kreuzzüge - Gründe, Verlauf und Folgen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Kreuzzüge Imperium und Papsttum trugen gemeinsam den Kampf gegen die türkische Bedrohung des Abendlandes im Mittelalter. Unter dem Namen Türken traten seit dem 6. Jahrhundert verbündete mongolische Nomadenstämme auf, die nach Westen vorstießen, die Gegenden Persiens und des Zweistromlandes unterwanderten und sie schließlich beherrschten. Eine entschlossene Macht entstand mit dem Aufbau des Seldschukenreiches, (so genannt nach seinem Begründer Seldschuk um 1000), einem türkischen Fürsten. Unter seinem Sohn wurden große Teile Persiens und Arabiens seinem Reich hinzugefügt. Durch die Bedrohung des christlichen Vorderasiens und des Heiligen Landes rief Papst Urban II. 1095 zum Kreuzzug gegen die Türken auf. Die Kreuzzüge, die nach dem Willen des Papstes ganz Westeuropa mobilisieren ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1637
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück