Hexenverfolgung im Mittelalter

Schlagwörter:
Hexenverbrennung, Hexerei, der Hexenhammer, malleus maleficarum, Hexenwahn, die Folter macht die Hexen, Teufel, Referat, Hausaufgabe, Hexenverfolgung im Mittelalter
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
im Mittelalter Das Wort Hexe stammt aus dem germanischen URSPRÜNGLICH HAGAZUSSA ZAUNREITERIN, da die Leute damals an böse Geister in Zäunen glaubten. Es könnte aber auch sein das dieses Wort von hegse (auch wieder germanisch) die im hag (Wald) lebende, kommt. So wurden damals Waldjungfrauen mit Kräuterkenntnissen und magischen Kräften genannt. Die ersten HEXEN wurden 1090 in Freising am Isarstand verbrannt wegen Wetterzaubers. Der Ursprung der Hexenverfolgung ist in Frankreich-Toulouse, doch dort wurde dem Hexenwahn auch als erstes wieder ein Ende gesetzt. Der letzte Prozess ohne Verbrennung wurde 1782 in Glarus-Schweiz geführt (Anna Göldin wegen Schadenszauber). Die letzte hexe Europas wurde 1792 in Polen verbrannt Vereinzelte Anklagen gab es auch noch um 1900, diese ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1630
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück