Querschnittslähmung

Schlagwörter:
Rückenmarkskanal, Tetraplegigern, Paraplegikern, Nerven, Rückenmark, Referat, Hausaufgabe, Querschnittslähmung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Querschnittslähmung bedeutet teilweise oder vollständige Durchtrennung der im Rückenmarkskanal verlaufenden Nerven. In diesem Zusammenhang spricht man von Tetraplegigern b und a, sowie von Paraplegikern b und a. Tetraplegie a bedeutet vollständige Durchtrennung der Nerven oberhalb der Arme. Meist handelt es sich dabei um eine Durchtrennung der Nerven im Halswirbelbereich. Teraplegie b bedeutet eine teilweise Durchtrennung der Nerven oberhalb der Arme. Hier sind die Möglichkeiten des behinderten wesentlich größer. Auch hier handelt es sich meist um eine Verletzung im Halswirbelbereich. Bei einem Tetraplegiker ist vor allem auf die Dekubitusprophylaxe (dem Wundliegen vorbeugen) und der Verletzungsgefahr durch das eingeschränkte oder vollkommen fehlende Schmerzempfinden ...

Autor:
Anzahl Wörter:
334
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück