Enzyme

Schlagwörter:
Eiweißmoleküle, Enzymhemmung, kompetitive, allosterische, reversible, Enzymregulation, Referat, Hausaufgabe, Enzyme
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Votrag von Anna Schestag Enzyme sind Eiweißmoleküle mit katalysatorischen Eigenschaften, d.h. sie ermöglichen oder beschleunigen Veränderungen (chemische Reaktionen) in den Zellen von Lebewesen, ohne sich dabei selbst zu verbrauchen. In lebenden Organismen spricht man auch von Biokatalysatoren. Enzymhemmung allgemein: Die Enzymhemmung ist die negative Beeinflussung durch einen Hemmstoff, der Inhibitor genannt wird. Bei der Hemmung wird die Geschwindigkeit der aktuellen chemischen Reaktion herabgesetzt. Die Hemmstoffe können an unterschiedliche an der Reaktion beteiligte Stoffe binden, wie zum Beispiel an das Enzym oder an das Substrat. Ein Substrat ist in der Enzymatik ein Stoff, der bei der chemischen Reaktion am aktiven Zentrum gebunden und in das Produkt umgewandelt wird. Man ...

Autor:
Anzahl Wörter:
558
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück