Böden im nördlichen Burgenland

Schlagwörter:
Burgenland, Seewinkel, Bodenhorizonte, Paratschernoseme, Salzboden, Tschernoseme, Boden, Referat, Hausaufgabe, Böden im nördlichen Burgenland
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Böden im nördlichen Burgenland Mit seiner Lage in der pannonischen Klimazone und im Regenschatten der Alpen hat der Seewinkel alle Voraussetzungen für die typische Art der Bodenbildung an trockenwarmen (xerothermen) Standorten und für Pflanzen und Tiere, die langwährender sommerlicher Wärme bedürfen. Mit einem Jahresmittel von fast 10 Grad Celsius, hauptsächlich durch die hohen Sommertemperaturen, aber auch durch die relativ geringe Winterkälte bedingt, gehört das Gebiet mit durchschnittlich 240 Tagen mit mehr als 5 Grad Celsius zu den wärmsten in österreich, nur noch erreicht vom untersten Murtalbereich. Im Winter mindern Nebel und Bewölkung (wozu zumindest teilweise der See beiträgt) die Ausstrahlung und damit die Kälte. Die Schneebedeckung hält durchschnittlich weniger als einen Monat ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1105
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück