Täter und Täterinnen (WK II)

Schlagwörter:
KZ, Schutzhaftlager, Frauenlager, SS-Ärztin, NSDAP, SS-Aufseherin, Strafkommando, Referat, Hausaufgabe, Täter und Täterinnen (WK II)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Universität Hannover Historisches Seminar Referat Täter und Täterinnen I. Rekrutierung und Einsatz von SS-Aufseherinnen 1. Einsatzgebiet und Bedarf an Aufseherinnen in KZ - Seit der Einrichtung des KZ Lichtenburg als erstes zentrales Schutzhaftlager für Frauen im Dezember 1937 wurde der Bedarf an weiblichen Aufseherinnen im Rahmen des SS-Gefolges ständig größer, vor allem, da weitere, z.T. wesentlich größere Frauenlager folgten (Ravensbrück 38 39, AuschwitzII-Birkenau 10.7.42, Mauthausen 5.10.43, Bergen-Belsen ab Sommer 44, etc.). - Die Aufseherinnen in den Frauenlagern hatten am Gesamtpersonal der jeweiligen KZ lediglich einen Anteil von ca. 10 . Ihre Aufgabe war die in der inneren Bewachung unmittelbare Kontrolle der Häftlinge im Lager, die in der äußeren Bewachung eingesetzten ...

Autor:
Anzahl Wörter:
2702
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück