Maler des Biedermeier

Schlagwörter:
Wohnkultur, Möbel, Referat, Hausaufgabe, Maler des Biedermeier
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Biedermeier, Stilbez. für Formen der dt. Wohnkultur, Malerei u. Dichtkunst zwischen 1815 u. 1848, ursprüngl. entstanden aus der Verbindung zweier 1848 von V. von Scheffel in den Münchner Fliegenden Blättern geschaffenen Philisterkarikaturen, deren Namen L. Eichrodt 1850 kombinierte. Unter literarischem B. versteht man die Dichtung, die nicht der antibürgerl. Richtung des Jungen Deutschland (F. Freiligrath, G. Herwegh ) angehörte u. deren Werke durch eine starke Vergangenheitsorientierung auf die als unzulänglich empfundene polit. Gegenwart reagieren: F. Grillparzer, A. Stifter u. a. Am deutlichsten wird der Stil des B. in der Wohnkultur: Klar u. zweckmäßig gebaute, leichte, zierliche u. handwerklich vorzüglich gearbeitete Möbel, helle, geblümte Stoffe u. weich geschwungene Linien ...

Autor:
Anzahl Wörter:
518
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück