Das römische Recht

Schlagwörter:
Zwölftafelgesetz, Gallier, Cicero, Gewohnheitsrecht, Referat, Hausaufgabe, Das römische Recht
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Das römische Recht: Einleitung: Ursprünglich bestand das römische Recht im Wesentlichen aus Gewohnheitsrecht und wurde erst in späteren Phasen schriftlich niedergelegt. Vor dem Zwölftafelgesetz hatte das Gesetz Roms einen religiösen Charakter und seine Auslegung war den Priestern vorbehalten, die Angehörige der Patrizierschicht (Oberschicht) waren. Beschwerden und Unruhen vonseiten der Plebejer führten zur schriftlichen Niederlegung der bereits existierenden rechtlichen Vorschriften, denen neue, im bisherigen Recht unbekannte Prinzipien hinzugefügt wurden. Das so abgefasste Zwölftafelgesetz wurde der Volksversammlung vorgelegt und von ihr angenommen. Es wurde ungefähr 451-450 v. Chr. auf der Grundlage der existierenden Rechtsordnung von zehn richterlichen Beamten, den so genannten ...

Autor:
Anzahl Wörter:
552
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück