Christenverfolgung im alten Rom

Schlagwörter:
Christen, Rom, Fehleinschätzung, Monotheismus, Pax, Götter, Referat, Hausaufgabe, Christenverfolgung im alten Rom
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Christenverfolgung im alten Rom Lateinreferat In den antiken Religionen war Religion sehr stark mit dem Staatswesen verbunden. Rom war an sich sehr tolerant gegenüber fremden Religionen, solange sie zusätzlich zu ihren Göttern noch die römischen Götter verehrten. Wer sich jedoch widersetzte, galt als Verschwörer des Reiches und gefährdete das Reich, bedrohte also direkt den Pax Romana. Zusammengefasst kann man also sagen, dass Religionen in Rom nur dann nicht toleriert wurden, wenn sie die öffentliche Ordnung bedrohten. Dazu zählte zum Beispiel der Vorwurf krimineller Praktiken, die Nichtanerkennung staatlicher Kulte, Verstöße gegen das Versammlungsgesetz. Und die Tatsache, dass man zu seinem Glauben noch römische Götter verehren musste, verbot den Christen ihr Glaube an nur einen Gott. ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1967
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück