Verhaltensbiologie

Schlagwörter:
Verhaltensbiologie, Ethologie, unbedingter Reflex, Instinkthandlung, Obligatorisches Lernen, Fakultatives Lernen, Prägung, Reizbedingte Konditionierung, Verhaltensbedingte Konditionierung, Referat, Hausaufgabe, Verhaltensbiologie
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
VERHALTENSBIOLOGIE Unbedingter ReflexReflexbogen (starres Reiz-Reaktions-Schema) Reiz Sinneszelle afferente Bahn ZNS (Rückenmark) efferente Bahn Erfolgsorgan Endhandlung Instinkthandlungerbkoordiniert (Verhaltensweisen laufen unter gleichen Bed. Immer wieder gleich ab) Vorraussetzungen u. Phasen einer Instinkthandlung Appetenz (veränderte Grundstimmung durch z.B. Hunger) Taxis (gezielte Suche, Fixierung des Reizes z.B. Wurm gesehen) Endhandlung (starrer Handlungsablauf z.B. Fressen danach Puzten) Prinzip der doppelten Quantifizierungzum Auslösen einer Instinkthandlung sind meistens 2 Faktoren nötig äußerer Reiz (Nahrung in Sicht) innerer Bereitschaft (Hunger als Antrieb, Motivation) Schlüsselreize (Auslöser)Reize müssen bestimmte Vorraussetzungen erfüllen um Verhalten auszulösen optische ...

Autor:
Anzahl Wörter:
415
Art:
Kurzzusammenfassung
Sprache:
Deutsch
Zurück