Goethe, Johann Wolfgang von: Römische Elegien V; Schiller, Friedrich: Die Worte des Wahns

Schlagwörter:
Klassik, Weimar, Antike, französische Revolution, Italienaufenthalt, Christiane Vulpis, Aufklärung, Referat, Hausaufgabe, Goethe, Johann Wolfgang von: Römische Elegien V; Schiller, Friedrich: Die Worte des Wahns
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Hübler, Thomas LK D Belegarbeit Römische Elegien V - Die Worte des Wahns Johann Wolfgang von Goethe Friedrich Schiller Aufgabe: Interpretieren Sie vergleichend die klassischen Gedichte Wortzahl: 5130 Gliederung: I. Literaturtheoretischer Teil I.1. Klassik allgemein I.2. Biographie von Johann Wolfgang von Goethe I.3. Biographie von Friedrich Schiller II. Vergleichende Gedichtsinterpretation II.1. Römische Elegien V (von Goethe) II.2. Die Worte des Wahns (von Schiller) Johann Wolfgang von Goethe: Römische Elegien V Froh empfind ich mich nun auf klassischem Boden begeistert, Vor- und Mitwelt spricht lauter und reizender mir. Hier befolg ich den Rat, durchblättre die Werke der Alten Mit geschäftiger Hand, täglich mit neuem Genuß. Aber die Nächte hindurch hält Amor mich anders beschäftigt; ...

Autor:
Anzahl Wörter:
5119
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück