Böll, Heinrich: Ansichten eines Clowns

Schlagwörter:
katholische Kirche, Nationalsozialismus, Außenseiter, Referat, Hausaufgabe, Böll, Heinrich: Ansichten eines Clowns
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Heinrich Böll: Ansichten eines Clowns Der Roman Ansichten eines Clowns handelt von dem Leben des Beruf-Clowns Hans Schnier. Die Hauptfigur erscheint zugleich als Ich-Erzähler, weil Böll als Autor vollständig zurücktritt. Das eigentliche Geschehen -es ist kaum als Handlung zu bezeichnen- verläuft innerhalb von ungefähr zwei Stunden an einem Märztag des Jahres 1962, wobei seine Erinnerungen bis in die Kindheit zurückreichen. Der Roman ist in 25 Kapitel untergliedert, die logisch aufeinander folgen, jedoch kann man oft schwer zwischen seinen Träumen und der Realität unterscheiden. Der Roman beginnt damit, daß Schnier allein und ohne Geld nach Bonn in seine Wohnung zurückkehrt und sich im klaren ist, daß er entweder zu seinem reichen Eltern zurückkehrt und sie anbettelt oder in der Gosse ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1208
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück