Erkenntnistheorie

Schlagwörter:
Aporien, Antinomien, Kant, Rationalismus, Platon, Empirismus, Kritizismus, Referat, Hausaufgabe, Erkenntnistheorie
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Erkenntnis, das Sichaneignen des m Sinngehalts von erlebten bzw. erfahrenen Sachverhalten, Zuständen, Vorgängen, mit dem Ziele der Wahrheitsfindung. E. heißt sowohl (ungenau) der Vorgang, der genauer als Erkennen bezeichnet wer- den muß, als auch dessen Ergebnis. Im Sinne der Philosophie ist Erkennen immer etwas als etwas erkennen, so wie man z. B. sagt: Er hatte ihn als Lügner erkannt. In der E. ist also ein Beurteilen enthalten, das sich auf Erfahrungen stützt. Wer nicht weiß, was ein Lügner ist und daß es Lügner gibt, kann nie mals einen Menschen als Lügner erkennen. In der E. ist stets auch ein Wiedererkennen enthalten. Neue, von innerer und äußerer Erfahrung unabhängige E.e können nur durch die schöpferische , Phantasie entstehen. Die E. wird seit der griechischen Philosophie ...

Autor:
Anzahl Wörter:
3205
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück