Molière (eig.: Jean Bapiste Poquelin): Der Menschenfeind oder Der griesgrämige Verliebte

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Molière (eig.: Jean Bapiste Poquelin): Der Menschenfeind oder Der griesgrämige Verliebte
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Molière Der Menschenfeind oder Der griesgrämige Verliebte Autor: Jean Baptiste Poquelin wurde am 15. Januar 1622 als Sohn eines wohlhabenden Tapezierers in Paris geboren. Er hieß eigentlich Jean Baptiste Poquelin, nahm 1644 dann den Künstlernamen Molière an. Von 1636-1641 besuchte er das Jesuitenkolleg Clermont in Paris. Er verzichtete auf den vom Vater ererbten Posten eines königlichen Tapezierers und begann nach Misserfolgen und Geldnot ein Wanderleben als Schauspieler und später als Lustspielautors in der Provinz (1645-1658). Molière gewann die Gunst Ludwigs XIV. und spielte ab 1661 im Palais Royal. 1662 heiratete er die Schauspielerin Armande Béjart, die mit ihm zusammen in seinen Stücken im Palais Royal auftrat. Er pflegte Freundschaften mit Racine, La Fontaine und Boileau. Molière ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1723
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück