Sklavenaufstände im antiken Rom

Schlagwörter:
Sizilien, Pergamon-Krieg, Spartakus, Gladiator, Pompeius, Referat, Hausaufgabe, Sklavenaufstände im antiken Rom
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Sklavenaufstände im antiken Rom -1- Die Rechte der Sklaven Sklaven waren laut eines Gesetzes von 286 v. Chr. nur eine Sache und wurden dementsprechend auch behandelt. Die Sklaven konnten durch den Gutsherr misshandelt oder gequält werden. Sie konnten auch quasi gezwungen werden sich zu Tode zu arbeiten. Wie weit die Besitzer gingen, oder welche Sonderprivilegien sie ihren Sklaven zu sprachen, konnte jeder selbst entscheiden. So z. B. ob ihre Sklaven eine Ehe eingehen dürfen oder nicht. Natürlich hatte der Sklave keinerlei Möglichkeiten seinen Herrn zu verpflichten, das dieser seine Versprechungen auch einlöst. Da der Sklave eine Sache war, also keine juristische Person, war der Besitzer für sie verantwortlich und konnte für sie bestraft werden. Dieses Gesetz wurde allerdings nie ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1478
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück