Döblin, Alfred: Die Ermordung der Butterblume

Schlagwörter:
Psychoanalyse, Michael Fischer, Sigmund Freud, Protagonist, Verhaltensweisen, Halluzinationen, Referat, Hausaufgabe, Döblin, Alfred: Die Ermordung der Butterblume
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
I. Einleitung Als Arzt und Dichter thematisiert Alfred Döblin oft in seinen Werken psychische Krankheiten. Dabei trennt er seine beiden Rollen nicht etwa von einander, sondern vermengt sie, was sich auch deutlich in seinen Dichtungen niederschlägt. Er ist nie bloss Arzt und kühler Beobachter 1 und trotzdem gelingt es ihm mit Hilfe sprachlicher Mittel ein Psychogramm seiner Protagonisten zu schaffen. Dies wird im besonderen in seiner Novelle Die Ermordung einer Butterblume deutlich, in welcher nicht nur die Geschichte, sondern insbesondere das Wesen des Michael Fischer beschrieben wird. II. Psychoanalyse II,1. Psychoanalyse in der deutschen Literatur Die Psychoanalyse wurde von Sigmund Freud zur Erkundung unbewußter seelischer Vorgänge entwickelt, welche sich individuell als Wünsche, ...

Autor:
Anzahl Wörter:
4942
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück