Droste-Hülshoff, Annette von: Die Judenbuche

Schlagwörter:
18. Jahrhundert, Friedrich Mergel, Judenmord, Johannes Niemand, Unheil, Referat, Hausaufgabe, Droste-Hülshoff, Annette von: Die Judenbuche
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Annette von Droste-Hülshoff Die Judenbuche 1) Der Autor Am 10. Jänner 1797 wurde Annette auf dem Familienerbgut Hülshoff, südwestlich von Münster in Westfalen, als Sproß eines uralten Adelsgeschlechtes geboren. Auf diesem Schloß, dann auf einem kleinen Gut bei Münster und in der alten fränkischen Burg Meersburg am Bodensee, die ihrem Schwager gehört, verlief ihr Leben in stiller Abgeschiedenheit, fern der verwirrenden Erscheinungen der Großstadt. Ihre dichterischen Werke umfassen Epen, Verserzählungen, die Prosanovelle Die Judenbuche, die zu den größten Schöpfungen deutscher Erzählkunst gehört. Am 24. Mai 1848 starb sie unvermählt in Meersburg. 2) Das Werk Die Geschichte spielt um die Mitte des 18. Jahrhunderts in einem westfälischen Dorf, das inmitten tiefer und stolzer Waldeinsamkeit ...

Autor:
Anzahl Wörter:
717
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück