Normen und Ziele, Normative Ethik, Gewissen, Problem der Willensfreiheit, Strafrecht und deterministisches Weltbild

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Normen und Ziele, Normative Ethik, Gewissen, Problem der Willensfreiheit, Strafrecht und deterministisches Weltbild
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
PSYCHOLOGIE - REFERAT Thema: Normen und Ziele, Normative Ethik, Gewissen, Problem der Willensfreiheit, Strafrecht und deterministisches Weltbild 1) Normen und Aussagen Normen können nicht aus Aussagen abgeleitet werden; logische Verankerung von Normen ist nicht möglich. Trotzdem dürfen ethische Normen nicht völlig unwillkürlich sein - Frage: wie sollen Normen rational (vernünftig) begründet werden? - indem bestimmte Ziele u. Basisnormen durch übereinkunft festgelegt werden; die übereinkommen stehen wiederum am Ende eines Entscheidungsprozesses. Die getroffenen, vernünftigen Entscheidungen können aufgrund neuer Erfahrungen immer wieder in Frage gestellt und revidiert (überarbeitet) werden. Da ethische Normen Ergebnisse von übereinkommen (Konventionen) sind ergibt sich daraus die Forderung ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1864
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück