Solschenizyn, Alexander Issajewitsch: Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch

Schlagwörter:
Kriegsdienst, Stalin, Verbannung Chruschtschow, Spionage, Referat, Hausaufgabe, Solschenizyn, Alexander Issajewitsch: Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Alexander Solschenizyn Ein Tag des Iwan Denissowitsch Autor Alexander Solschenizyn wird am 11. Dezember 1918 in Kislowodsk im heutigen Rußland geboren. Sein Vater verstarb noch vor seiner Geburt. Schon früh begeistert er sich für Literatur, besonders für Tolstoi. Später studiert er Mathematik und Physik und wird 1941 zum Kriegsdienst einbezogen. Noch während des Krieges wird Solschenizyn wegen kritischer äußerungen über Stalin in Briefen nach Hause verhaftet und zu zehn Jahren Straflager verurteilt. Dort beginnt er mit literarischer Produktion. Weil er kein Papier hat und es auch zu gefährlich wäre, etwas aufzuschreiben, entwickelt er eine Methode des systematischen Memorierens, die auch ein Mittel der Selbsterhaltung war. Einen Teil der Haftzeit verbringt er mit anderen ...

Autor:
Anzahl Wörter:
881
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück