Literatur des Exils

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Literatur des Exils
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Literatur des Exils von Zipko Christoph Zwischen Frühjahr 1933 und 1941 müssen über 500.000 Menschen, davon 2500 Schriftsteller und Tausende Künstler und Akademiker, aus politischen und oder rassischen Gründen flüchten. Die Flüchtlinge bilden keine homogene Gruppe, sondern sind zersplittert und uneinheitlich. Je nach ideologischer Einstellung oder auch Desinteresse für Politik bilden die Flüchtlinge verschiedene Exilfraktionen, wobei es nicht an Einigungsversuchen fehlt. Die Gegnerschaft zum Nationalismus ist als Solidarisierungsbasis zu wenig, da die politische Bandbreite der Schriftsteller von unpolitisch bis zu parteigebunden reicht. So werden die Nazis von vielen Emigranten sehr vereinfacht als dämonisch , krankhaft und wahnsinnig beschrieben. Der Philosoph Ernst Casirer meint: ...

Autor:
Anzahl Wörter:
828
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück