Philosophische Denkweise in der Griechischen Antike

Schlagwörter:
Platon, Akademie, 2-Welten-Theorie, Ethik, Referat, Hausaufgabe, Philosophische Denkweise in der Griechischen Antike
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
PHILOSOPHISCHE DENKWEISE IN DER GRIECHISCHEN ANTIKE PLATON (CA. 427-347 V.CHR.) Aus einem alten athenischen Adelsgeschlecht stammend sollte sich Platon eigentlich der Politik widmen. Doch mit ca. 20 Jahren geriet er in den Bann des Sokrates und widmete sich nun ganz der Philosophie. Seine um 387 v.Chr. gegründete Schule, die sog. Akademie, bestand nahezu 1000 Jahre. Blütezeit des Platonismus waren der Neoplatonismus der Spätantike und die Zeit der italienischen Renaissance. Werke von Platon: Apologie Verteidigungsrede des Sokrates vor Gericht Kriton Zurückweisung einer Flucht aus dem Kerker an seine Freunde, da er eine Flucht mit seiner überzeugung von Gerechtigkeit und Bürgerpflicht für unvereinbar hielt Phaidon oder von der Unsterblichkeit der Seele Phaidon schilderte die letzten ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1463
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück