Sucht und ihre Ursachen

Schlagwörter:
Abhängigkeitssyndrom, Tätigkeitssüchte, Polytoxikomanie, Epidemiologie, Ätiologie, triebspsychologischer Ansatz, objektpsychologisches Modell, verhaltenstheoretischer Ansatz, Coabhängigkeit, Referat, Hausaufgabe, Sucht und ihre Ursachen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Sucht und ihre Ursachen Einleitung Der Wunsch nach Rausch, nach vergessen, nach abheben, sich verlieren, raus aus dem Alltagsverdruß, die Sehnsucht nach dem anderen, die (jugendliche) Neugier und Risikobereitschaft ist wahrscheinlich der entscheidende Antrieb für den Drogengebrauch. Sicher ist es richtig, daß Drogen schaden, ja töten aber: Sola dosis facit venum Nur die Dosis macht das Gift, wie es schon Paracelsus formulierte, der Erfinder der Opiumtinktur Laudanum, die beinahe 500 Jahre allen Mächtigen dieser Welt als Allheilmittel galt. Nicht die Droge ist es, sondern der Mensch, der die Droge unsachgemäß anwendet und damit Probleme bekommt. Aber Tatsache ist, daß Drogen einen Ausweg vorgaukeln, eine Lösung der Probleme vortäuschen; sie erzeugen angenehme Empfindungen und blenden ...

Autor:
Anzahl Wörter:
6347
Art:
Spezialgebietsausarbeitung
Sprache:
Deutsch
Zurück