Bürgertum in Frankreich im 18. Jahrhundert

Schlagwörter:
Napoleon, Karl X, Ludwig XVIII, Bourbonen, Wilhelm IV, Kaiser Franz Joseph, Referat, Hausaufgabe, Bürgertum in Frankreich im 18. Jahrhundert
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
WIE IM 18. JAHRHUNDERT DAS BüRGERTUM IN FRANKREICH WIRTSCHAFTLICH IN DEN VORDERGRUND GETRETEN WAR, POLITISCH ABER NOCH NICHTS ZU MELDEN HATTE, UND WIE ES SICH DIESES WIDERSPRUCHS BEWUSST WURDE Im 18. Jahrhundert stand in Frankreich die Bourgeoisie an der Spitze von Finanz, Handel und Industrie; sie stellte die Verwaltungskader der Monarchie und lieferte das Für die Staatsgeschäfte notwendige Geld. Wie sich eine antifeudale Ideologie als Aufklärung entwickelte und die bürgerliche Revolution vorbereitete Eine bürgerliche Weltanschauung formte sich als streitbare antifeudale Ideologie, die zur geistigen Wurzel der Revolution wurde. Man faßt ihre Hauptströmungen gewöhnlich unter dem Begriff Aufklärung zusammen. Diese Bewegung zur Befreiung der Gemeinen von der Verpflichtung auf Leitbilder ...

Autor:
Anzahl Wörter:
11006
Art:
Fachbereichsarbeit
Sprache:
Deutsch
Zurück