Zweig, Stefan: Schachnovelle

Schlagwörter:
Prosadichtung, Mirko Czentovic, Dr. B, Gefängnis, Bewußtseinsspaltung, Nationalsozialismus, Referat, Hausaufgabe, Zweig, Stefan: Schachnovelle
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Gliederung: A Die Schachnovelle als letzte abgeschlossene Prosadichtung Stefan Zweigs vor seinem Freitod B Personencharakterisierung und Begegnung zwischen den beiden Protagonisten I. Die Person des Mirko Czentovic 1. Ungebildet, stumpfsinnig 2. Einseitige Genialität 3. Roboterhaftes Schachspiel 4. Arrogant, geldgierig 5. Bäuerliches Erscheinungsbild II. Die Person des Dr. B. 1. Labiles Erscheinungsbild 2. Freundlich, bescheiden 3. Zurückhaltend, vorsichtig 4. Eloquent, intelligent III. Bedeutung der Begegnung mit Czentovic für Dr. B. 1. Schachspiel gegen realen Gegner 2. Konfrontation mit seinem Schicksal 3. Bewältigung des Nervenfiebers C Darstellung des historisch-gesellschaftlichen Hintergrundes, Widerstand gegen das nationalsozialistische Regime HitlersAusarbeitung: Die ...

Autor:
Anzahl Wörter:
2209
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück