Buddhismus

Schlagwörter:
Siddharta Gautama, Hinayana-Lehre, Nirwana, Mahayana-Lehre, Vajrayana-Lehre, Christentum, Referat, Hausaufgabe, Buddhismus
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Ethikreferat von Christina Wunder und Leona v. Vietinghoff: Buddhismus Der Buddhismus ist eine Weltreligion, die hauptsächlich im Osten Asiens ihre Anhänger hat. Sie wurde nach Buddha benannt (Siddharta Gautama), der 560 v. Chr. als Fürstensohn geboren wurde und 483 v. Christi starb. Im Buddhismus gibt es immer nur einen Buddha, es können jedoch unendlich viele folgen. Siddharta Gautama war der Stifter der Religion und somit der Erste. Ein Buddhist geht allgemein davon aus, dass nichts auf der Welt beständig ist jeder muss in seinem Leben Leid und Elend ertragen. Er glaubt an die Wiedergeburt des Menschen, wobei der gute Mensch in einem angenehmen Leben und der schlechte Mensch in einem qualvollen Leben wiederkehrt. Nach Buddhas Einsicht ist alles auf der Welt nur Schein. Das, was ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1343
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück