Handke, Peter: Wunschloses Unglück

Schlagwörter:
Selbstmord, Entscheidungsfreiheit, Selbstverwirklichung, Depression, Referat, Hausaufgabe, Handke, Peter: Wunschloses Unglück
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Peter Handke WUNSCHLOSES UNGLüCK Peter Handke behandelt in diesem Werk das Leben und den relativ frühen Tod seiner Mutter. Er leitet die Erzählung mit einer Todesmeldung in einer Zeitung ein und beginnt dann mit den Beweggründen, die ihn zum Niederschreiben ihres vergeudeten Lebens veranlaßten. Der Autor will sich seinen Schmerz von der Seele schreiben und versucht dadurch, mit dem Tod der Mutter fertigzuwerden. Er beschreibt seine Gefühle nach dem Selbstmord und wie die Gedanken an seine Mutter in alltäglichen Situationen und Handlungen wiederkehren. Ihr Leben und Sterben sollte wie in einem Fall beschrieben werden und so bleibt der Autor möglichst objektiv, fast wie ein Außenstehender. Das Buch beginnt mit der Geburt der Mutter und den wirtschaftlichen und den damit verbundenen ...

Autor:
Anzahl Wörter:
1516
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Zurück