Sprichwörter und Redewendungen

in medias res gehen – zur Sache kommen
a. Chr. n. – vor Christi Geburt
p. Chr. n. – nach Christi Geburt
alea iacta est – Die Würfel sind gefallen.
In dubio pro reo – Im Zweifel für den Angeklagten
Mundus vult decipi, ergo decipiatur – Die Welt will betrogen werden, also soll sie auch betrogen werden
Dum spiro, spero – solange ich lebe, hoffe ich
Quod erat demonstrandum – was zu beweisen war
q.e.d. – w.z.b.w.
Variatio delectat. – Abwechslung erfreut
Navigare necesse est. – schiffen tut not
Nomen est omen – Name ist Vorzeichen
Quod licet Jovi, non licet bovi. – Was dem Jupiter erlaubt ist, ist dem Ochsen noch lange nicht erlaubt.
Non plus ultra – nichts mehr darüber hinaus
De gustibus non est desputandum – über Geschmack darf man nicht streiten
Ubi bene, ibi patria – Wo es mir gut geht, da ist mein Vaterland
In vino veritas – im Wein liegt Wahrheit
Veni, vidi, vici – ich kam, sah, siegte
Plenus venter non studet libenter – ein voller Bauch studiert nicht gern
Audiatur et altera pars – es soll auch die andere Seite gehört werden
Sine ira – ohne Zorn
Errare humanum est – irren ist menschlich
Pecunia non olet – Geld stinkt nicht
Quod differtur, non aufertur – was auf geschoben wird, wird nicht aufgehoben
Gutta cavat lapidem non vi, sed saepe cadendo. – Steter Tropfen höhlt den Stein.
Si tacuisses, philosophus manisesses. – Wenn du geschwiegen hättest, wärst du ein weiser Mensch geblieben.
sine studio non pretium – ohne Fleiß kein Preis
Per aspera ad asta – durch Mühsal zu den Sternen
Obsta principiis! – Wehre den Anfängen!
Cui bono? – Wem nützt es?
Docendo discimus – Wir lernen durch Lehren.
repetitio est mater studiorum – Die Wiederholung ist die Mutter der Weisheit
Et tu, mi fili! – Auch du, mein Sohn!
urbi et orbi – Der Segen für die Stadt und die Welt
Non scholae sed vitae discimus. – Wir lernen nicht für die Schule, sondern fürs Leben.
Mens sana in corpore sano. – Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper.
Qualis rex, talis grex. – Wie der Herr, so´s Gescherr.
Tempora mutatur et nos in illis. – Die Zeiten verändern sich und wir uns mit ihnen.
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam. – Im übrigen bin ich der Meinung, daß Carthago zerstört werden muß.
Hannibal ante portas. – Hannibal ist vor den Toren.
O tempora, o mores! – O Zeiten, o Sitten!
Non omnia possumus omnes! – Nicht alle können alles wissen.